Simca Modelle Strasse

 

SIMCA 1000 / Rallye - Straßenversionen -

    (bis auf den Rallye 2 Rückbau zur Strassenversion handelt es sich hier ausnahmsweise um keine Umbauten, sondern um originale Modelle der Hersteller Norev bzw. Ottomobile)


    Simca 1000 LS

    Erstvorstellung des Simca 1000 war 1961, der Urvater aller Rallye Versionen, eine brave Familien Limousine ...mit 32 / 45 PS

 nach 9 Jahren Bauzeit, als jedes andere Unternehmen das Modell ersetzt hätte, kam man bei SIMCA auf die Idee, das bewährte Fahrzeug mit einem neuen sportlichen Image zu versehen. Das war die Geburt der Rallye Serie, die sich als der große Wurf erweisen sollte

 

Simca Rallye
1970, der Beginn der Rallye Serie, 53 PS, mit nur einem starren (Fahrer)Schalensitz Rundinstrumenten plus Sportlenkrad,
Streifen am Heck und in einer aktuellen  Farbe der ganz frühen 70er.

 

Simca Rallye 1
1972 erschienen, schon mit zweitem (starren) Schalensitz und mittlerweile 60 PS als Einstieg für “la jeune génération” der 70er gedacht.

 

Simca Rallye II, erste Serie.
I
m Herbst 1972 erschienen, hier ein Rückbau zur Serienversion (der damals typische schwefelgrüne Rallye II der ersten Baureihe), jetzt mit 82 PS, ready for race für die Gruppe I im Motorsport ab Verkauf ... 1973 bei Erscheinen für konkurrenzlose 5450 D-Mark zu haben ! (selbst die Reifen hatten eine weichere Gummimischung)
Dieses Modell war vom Hersteller Norev nur kurze Zeit und limitiert im SRT Renn-Look [Kriegsbemalung] erhältlich.
- na da lässt sich doch etwas machen dachte ich mir. Hier also ohne Bemalung, wie er ursprünglich verkauft wurde. Mittlerweile ist das SRT Modell kaum noch zu erwerben. Rückbauten des Modells zur Serienversion dürfte eher im unteren einstelligen Bereich liegen -.


Norev plant den  Simca SRT erneut aufzulegen. Unklar bisher, ob  wieder  aus Metall, oder als geschlossenes Resine Modell.  

 

Simca Rallye II, zweite Serie,
ab 1976 nun mit 86 PS, Heckspoiler und geänderten Beschriftungs Details.
Dieses Modell gab es am Original übrigens auch in einer sehr seltenen Version in ROT,
meiner Meinung die schönste Farbe der Serie 2.
 

 

Simca Rallye II, dritte und letzte Serie Rallye 2,
1977 / 78 mit der Front des Rallye III (an der Leistung änderte sich beim Rallye 2 nichts mehr. Rechteckige Scheinwerfer, Alu Felgen plus ein angedeuteter Kühlergrill, der keiner war ... ob das ein Gewinn war, überlasse ich dem persönlichen Geschmack.
Die bei diesem OTTOmobile Modell vorhandenen SRT Verbreiterungen des Rallye 3 hatten die Serienfahrzeuge allerdings nicht.

                                                    

 

Simca Rallye III,
1978 erschienen und nur in diesem Jahr mit einer Auflage von 1000 Stück zur Homologation produziert, jetzt mit 103 PS, basierend auf dem SRT Tuning Kit.
Das Modell RALLYE 3 wurde nur in selektierte Ländern verkauft, In Deutschland und der Schweiz erhielt das Fahrzeug beispielsweise keine Straßenzulassung, schon wegen des außen liegenden Auspuffs. Auffällig die eigenwilligen sichtbar angenieteten (Kasten)Verbeiterungen aus dem SRT Kit, die neuen Alu Felgen, die Front mit den rechteckigen Scheinwerfern, Weber Doppelvergaser, Fächerkrümmer und die ganz spezielle, außenliegende  Auspuffanlage des Rallye III.

 

Adieu SIMCA Rallye ...

denn das war dann auch die letzte Steigerung der Rallye Serie, die mit der Übernahme von Simca durch den PSA Konzern ihr Ende fand.


Die verbliebenen Fahrzeuge leben in den IGs und speziell in Frankreich auch noch im Rennsport weiter.