Klaus-Peter
 
Moin Moin.
An dieser Stelle möchte ich, Klaus-Peter, mich kurz vorstellen:
Mein Name ist Klaus-Peter Schiemann. 
Im Jahr 1973 wurde ich wohl mit dem unheilbaren Virus NSU und Motorsport infiziert. Mein alter Herr fing in diesem Jahr an, mit einem NSU Autocross zu fahren.
Parallel dazu fuhren Papas Brüder auf NSU Rallyes und Orientierungsfahrten und schliesslich auch  Rundstrecken Rennen. Ich habe mir zum Ziel gemacht die familiären Rennwagen in  die Vitrine zu stellen. Die Autocross Fahrzeuge waren bereits fertig. Es fehlte der  letzte TT in der Vitrine (Anmerkung: Die Rallyeautos und Rundstreckenautos habe ich bisher nicht in Angriff genommen, da es aus dieser Zeit auch ganz wenig  Bildmaterial gibt). Also habe ich mich entschlossen, auf jeden Fall den letzten  TT der Schiemänner nachzubauen.
Das Fahrzeug ist auch heute noch im KW Bergcup im Einsatz.
Nach Abschluss dieses  Projektes habe ich irgendwann Hardy Hensel (die lebende Rallycross Legende) wiedergetroffen, den ich als kleiner Steppke schon beim Rallycross bewundert habe. Aus jungen Jahren  erinnert man ja meist nicht viel, aber der 1200c und Hardy`s Fahrstil sind  hängen geblieben.
Diesen 1200c gibt es auch heute noch! Anfang.2017 besuchte ich ihn in seiner Werkstatt zu Benzingesprächen. Noch auf dem Weg nach Hause fasste ich den Entschluss: Projekt "NSU 1200c in 1:18" !
Mittlerweile ist er fertig. Das Projekt steckt voller Details bis hin zur  Nachbildung des Helmes. Zwischendurch war ich der Verzweiflung nahe, aber diese  Riesenherausforderung hat auch mega Spass gemacht. Nach nicht zu beziffernden Arbeitsstunden ist dieses Projekt abgeschlossen dem Original entsprechend nachgebaut. Das Zugfahrzeug ist reine Phantasie - den originalen Ford habe ich leider nicht bekommen - aber vielleicht hätte Hardy Hensels Bus so ausgesehen... ?
Alle Modelle sind 100% bespielbar!
Über Kosten mache ich keine  Angaben und bevor Fragen aufkommen:
NOT FOR SALE!!!
Aber ansonsten bin ich für Fragen und Tipps sehr offen. !
KP

Anmerkung meinerseits, auch wenn es Klaus Peter es hier nicht erwähnt, dieses Modell wurde aus einem Serien TT von Revell in Eigenregie und weitgehend ohne dem Zukauf von Fertigteilen gebaut.
Hut ab, für das exzellente Ergebnis !
Wer jemals einen Serien TT umgebaut hat und dessen Räder nach einem solchen Umbau  noch dreh und lenkbar blieben, weiß wovon ich hier schreibe ...  (Norbert  Bischoff)

zum nächsten Umbau sage ich einfach gar nichts, denn dazu fehlen mir die Worte ...
Hut ab, Klaus-Peter !    (eine weitere Anmerkung von mir, Norbert Bischoff
)