Aktuelles Projekt

Mitte 2014, als es begonnen hat
 .... eine neue Idee, ein neues Projekt .... :-)

So langsam dachte ich, es wäre einmal an der Zeit den TT von Steffen Hofmann in Angriff zu nehmen.
Wegen der umfangreichen Umbauten schreckte ich davor lange Zeit zurück.
Heute würde ich es eher so sagen, ich verstehe den Wahnsinn nicht mehr, der mich damals geritten hat ...
Nachdem mich Steffen dann doch motiviert hat, habe ich einmal begonnen, den TT in den kleinen Maßstab umzusetzen. Dass es dann so extrem lange dauern wird, bis das Modell auch einmal fertig wird, hätte ich auch nicht gedacht.

Ausgangspunkt ist ein Basismodell im Maßstab 1:18 der Firma Revell

                                                                                                               Ziel wart ein möglichst getreues Modell des Original-Rennfahrzeugs

 
Die Unterschiede sind sehr deutlich zu sehen, allein schon die Verbreiterungen stimmen beim Basismodell nicht mit dem
Original überein. Wie so vieles andere auch. Alle weiteren Bilder haben mit Revell Modell wenig gemeinsam

(mittlerweile bin ich der Meinung, dass bis auf das Dach, und den Scheibenwischer, Lampen und Blinker fast nichts mehr wie am originalen Revell Modell ist)

Klar war mir schon zu Beginn, dass das mal wieder eine extreme (oder besser gesagt, die bisher größte) Herausforderung werden wird.

Aller Anfang ist gleich, beginnend mit dem Zerlegen des Basismodells, Bau von speziellenTeilen

da das Armaturenbrett zwischenzetilich geändert wurde hier die zweite aktuellere Version im Rohbau ;-)

... Entlackung der Karosserie, Anbau Luftführungen, Modellierung der Verbreiterungen, Bau Seitenschweller ...

Oktober 2014 ... na wenigstens ist schon einmal das Armaturenbrett fertig ...

Der Innenraum ist mittlerweile fertig (Käfig-Konsttuktion kompletter Eigenbau, wie auch der Rest im Inneraum bis auf den Revell Cup Boden als Basis, das Lenkrad, den Sitz und die Pedale). Die Karosse ist allerdings aktuell noch nicht fertig lackiert.

Nachtrag, Anfang November 2014 :
(rechtzeitig zur NSU Bergpokal-Feier in Burgebrach)
Mittlerweile sind auch die Räder fertig. Die Auspuff-Anlage ist komplett selbst gebaut. die Karosse ist nun blau lackiert, Einspitzanlage und Motorraum sind noch in der Bauphase ... die erste Vorstellung der bisherigen Projektergebnisse bei Steffen Hofmann ;-)

Update 22.11.2014:
Der Motorraum des ersten Modells ist nun doch wesentlich schneller fertig geworden als erwartet  ... samt Zündkabeln, Ölkühlern, Flexschläuchen, Einspritzsystem und der AKI Motormodule

     der originale Motor des Revell Models ...

     da der Motor des Originals 1:1 ...

und hier, was als Ergebnis für das eigenen Modells entstanden ist  ....  :-))

Ich war bis dahin jedenfalls mit dem bisherigen Ergebnis mehr als zufrieden, bis dahin lief ja auch alles Bestens.
und ich konnte zufrieden sein mit dem Ergebnis

Dann das Debakel bei der ersten Lackierung. Shit happens Die Details erspare ich mir hier lieber ...
(das ging mal eben voll in die Hose)
Beim zweiten Versuch wurde dann der neue Lack
selbst nach wochenlanger Trockenzeit einfach nicht richtig hart. -
Also habe ich mich bei der Karosse zu einem weiteren Neuanfang entschlossen !
Lackentfernung (zunächst hoffte ich noch die Anbauteile spielen so einfach mit - ein Trugschluss).

Also noch einmal ganz von vorne mit den Karosserien.
Zudem beginne ich auch gleich parallel von vorne mit dem zweiten Modell für Steffen. Also  das dauert ganz sicher noch eine ganze Weile, bis es mit neuen Bildern weiter geht.
 

 Update 23.12.2014


Februar 2015, es sollte noch heftiger kommen ...

Unvorhersehbare Ereignisse verursachten erst einmal einen längeren Baustop.
Es läuft eben nicht immer nach Plan ......

 


Stand November 2016

Endlich ging es langsam weiter. Eben dann, wenn mir Zeit für das Hobby bliebt. Primär hieß es nun erst einmal, das zweite Modell auf den gleichen Stand wie das erste zu bringen und dann parallel weiter zu bauen.

Danke für das lange Warten, vor allem Dir, Steffen ;-)
 

Alle folgenden Zusagen für Projekte verzögern sich damit natürlich auch zwangsweise, sind aber nicht vergessen .

Ostern 2017

Endlich mal wieder etwas Zeit. Die Lackierung der Karosserien stand an.
Erster Eindruck ist recht gut, aber noch ist die Lackierung war noch nicht abgeschlossen ...

 

Jahresende 2017

Es ist mal wieder Zeit für ein paar Bilder, sonst glaubt mir niemand, dass ich das Projekt noch weiter verfolge. Zeit ist immer noch Mangelware ...
Zwischenzeitlich war ich oft genug der Verzweiflung nahe und habe mich mehrfach gefragt, warum ich diesen Umbau überhaupt in Angriff genommen habe.
Ob ich es noch einmal tun würde, beantworte ich mittlerweile mit einem ganz klaren NEIN.
Aber nach all den Mühen werden die Modelle auch fertig gestellt.
Ich hoffe spätestens bis Ostern 2018 das Projekt auch endgültig abgeschlossen zu haben.
 

noch 2017, 4 Stunden vor Jahresende - endlich zieht es nicht mehr in den Autos, die Türen sind montiert und die Spiegel sind gebaut.
wer hätte das noch erwartet ?
-->
Diese Bilder gibt es nur im Modellbau, oder nach dem hastigen Genuss von zu viel Obstler. Zwei “Hofmänner” nebeneinander !!!

;-))

... und dann 2018 eigentlich sollten es noch die Decals und ein paar Anbauteile werden ...

geht bei diesem Projekt eigentlich auch einmal nichts schief ???

dennoch, es geht schon wieder weiter und der Plan bleibt Ostern 2018, denn auch ich will das Projekt endlich einmal beenden !

Ein neuer Klarlack bringt die erhofften Ergebnisse und parallel beginnt bereits die Skalierung der Decals ;-))

Fortsetzung folgt ... garantiert und ich hoffe, schon bald

Danach verschwindet auch das zweite Modell auf der NSU Seite, das bisher schon einigen Betrachtern Fragezeichen in die Gesichter gezaubert hat.


Also Rate Runde, warum werden hier wohl zwei Modelle gebaut ?
Richtig, weil ich auch eines haben will :-)